Informationspflichten gem Artikel 13 DS-GVO
Evidenzen der Schüler und Studierenden sowie Evidenz über den Aufwand für Bildungseinrichtungen



Angaben zur Person des Datenschutzbeauftragten

Name, Vorname, Titel

KPMG Security Services GmbH

Straße

Kudlichstraße 41

Postleitzahl

4020

Ort

Linz

Telefon

Fax

E-Mail-Adresse

dsba@noel.gv.at



Zwecke der Verarbeitung

"Führung von dezentralen Evidenzen der Schüler und Studierenden für Zwecke des Bildungseinrichtungsstandortes durch die dazu verpflichteten Leiter von Bildungseinrichtungen des Schul- und Erziehungswesens gemäß § 2 Abs. 1 Z 1 lit. a, b, c, f, g und h sowie Z 2 lit. b des Bildungsdokumentationsgesetzes, BGBl. I Nr. 12/2002, bzw. durch die gemäß § 3 Abs. 5 leg. cit. dazu verpflichteten Landes- und Bezirksschulräte;" "Übermittlung der gesetzlich vorgesehenen Daten durch die dazu verpflichteten Leiter bzw. Landes- und Bezirksschulräte an den zuständigen Bundesminister zur Führung der Gesamtevidenzen (im Wege über die Bundesanstalt „„Statistik Österreich“„); Überprüfung bzw. Richtigstellung der Datensätze und nicht-rückführbare Verschlüsselung der Sozialversicherungsnummer bzw. des Ersatzkennzeichens im jeweiligen DatensatZ durch die Bundesanstalt „„Statistik Österreich“„, sodass eine Bildungsevidenz-Kennzahl (BEKZ) gewonnen wird;" "Übermittlung der gesetzlich vorgesehenen Daten durch die dazu verpflichteten Leiter bzw. Landes- und Bezirksschulräte an die Bundesanstalt „„Statistik Österreich“„ zur Führung der Bundesstatistik zum Bildungswesen und des Bildungsstandregisters;" "Übermittlung der gesetzlich vorgesehenen Daten durch die dazu verpflichteten Rechtsträger bzw. Bundesdienststellen an den zuständigen Bundesminister zur Führung der Evidenz über den Personal-, Betriebs- und Erhaltungsaufwand der Bildungseinrichtungen gemäß § 2 Abs. 1 Z 1 lit. a, b, c, f, g und h sowie Z 2 lit. b des Bildungsdokumentationsgesetzes für Zwecke der Planung, der Steuerung, der Wahrung der gesetzlichen Aufsichtspflichten sowie der Bundes- und Verwaltungsstatistik, sofern dieser Aufwand zur Gänze oder zum Teil aus Bundesmitteln getragen wird;" einschließlich automationsunterstützt erstellter und archivierter Textdokumente (wie z. B. Korrespondenz) in diesen Angelegenheiten.

Rechtsgrundlagen

1. Bildungsdokumentationsgesetz, BGBl. I Nr. 12/2002; 2. Bildungsdokumentationsverordnung, BGBl. II Nr. 499/2003.

Daten-, Personen- und Empfängerkategorien

Personenkategorie

Datenkategorie

Empfängerkategorie

Erhalter von Bildungs-einrichtungen gemäß § 2 Abs. 1 Z 1 lit. a, b, c, f, g und h sowie Z 2 lit. b des Bildungsdokumentationsgesetzes (Verarbeitung und Übermittlung an den zuständigen Bundesminister durch die Bundesdienststelle, aus deren Bundesbudget der

Anschrift

1, 2

Bezeichnung

1, 2

Einnahmen und Ausgaben in der Bildungseinrichtungserhaltung (gegliedert nach Einnahmen- und Ausgabenarten sowie Arten der Bildungseinrichtungen)

1, 2

Rechtsnatur

1, 2

Räumliche und technische Ausstattung der Bildungseinrichtungen

1

Erhalter von Bildungseinrichtungen gemäß § 2 Abs. 1 Z 1 lit. a, b, c, f, g, h sowie Z 2 lit. b des Bildungsdokumentationsgesetzes (Verarbeitung und Übermittlung an den zuständigen Bundesminister durch den Rechtsträger, der die Dienstgeberfunktion an Bildu

Anschrift

1, 2

Anzahl der Beschäftigten (gegliedert nach Ausbildung, Verwendung, Funktion, Geschlecht, Geburtsjahr, Beschäftigungsart, -ausmaß und Bildungseinrichtung)

1, 2

Anzahl der Pensionierungen

1

Anzahl der ausgeschriebenen Stellen

1

Bezeichnung

1, 2

Personalaufwand (gegliedert nach Art der Bildungseinrichtung)

1, 2

Rechtsnatur

1, 2

Externisten gemäß § 42 des Schulunterrichtsgesetzes, BGBl. Nr. 472/1986 (einschließlich § 8c des Schulorganisationsgesetzes, BGBl. Nr. 242/1962), an Bildungseinrichtungen gemäß § 2 Abs. 1 Z 1 lit. a, b, c, f und g des Bildungsdoku-mentationsgesetzes:

Allfälliges bildungseinrichtungsspezifisches Personenkennzeichen (z. B. Matrikelnummer)

1, 2

Anschrift am Heimatort sowie allfällige Zustelladresse des der Bildungseinrichtung nächst gelegenen Wohnsitzes

2

Art der Externistenprüfung

1, 2

Beendigungsdatum und -form der jeweiligen Ausbildung sowie die Bezeichnung der beendeten Ausbildung

1, 2

Beginndatum der jeweiligen Ausbildung unter Angabe deren Bezeichnung

1, 2

Bei Fremden die Daten des zur Identitätsfeststellung vorgewiesenen Reisedokuments

3

Bereichsspezifisches Personenkennzeichen:Bildung und Forschung (BF)

3

Bildungsevidenzkennzahl (BEKZ)

1

Datum des Prüfungszeugnisses sowie das Ergebnis der Externistenprüfung

1, 2

Ersatzkennzeichnung, falls keine Sozialversicherungsnummer besteht

1, 2

Erstes (Kalender-)Jahr der allgemeinen Schulpflicht

1, 2

Frühere Namen (Namensteile)

3

Geburtsdatum

1, 2, 3

Geburtsort und Geburtsstaat

3

Geschlecht

1, 2, 3

Name

2, 3

Postleitzahl und Ort der Anschrift am Heimatort sowie die Information, ob am Bildungseinrichtungsort eine zusätzliche Anschrift besteht

1, 2

Schulformkennzahl

1, 2

Schulkennzahl

1, 2

Schulstufe

1, 2

Sozialversicherungsnummer

1, 2, 3

Staatsangehörigkeit

1, 2, 3

Verschlüsseltes bereichsspezifisches Personenkennzeichen:Amtliche Statistik (AS)

2

Wohnsitz, mangels eines solchen die Zustelladresse, die für das Ergänzungsregister angegeben wurde

3

Zusätzliche Angaben im Fall der Ablegung einer Berufsreifeprüfung gemäß Anl. 2 des Bildungsdokumentationsgesetzes

1, 2

Zusätzliche Angaben im Fall der Ablegung einer Externistenprüfung, die einer Reifeprüfung, einer Reife- und Diplomprüfung, einer Diplomprüfung oder einer Abschlussprüfung entspricht gemäß Anl. 2 des Bildungsdokumentationsgesetzes

1, 2

Personen, die von Prüfungen gemäß § 13 Abs. 3 des Schulpflichtgesetzes 1985, BGBl. Nr. 76, vom Besuch der Berufsschule gemäß § 23 des Schulpflichtgesetzes 1985 oder vom Schulbesuch gemäß § 15 des Schul-pflichtgesetzes 1985 befreit sind:

Allfälliges bildungseinrichtungsspezifisches Personenkennzeichen (z. B. Matrikelnummer)

1, 2

Angaben zum Besuch des Betreuungsteiles ganztägiger Schulformen gemäß Anl. 1 des Bildungsdokumentationsgesetzes

1, 2

Angaben zur Teilnahme am Sprachunterricht gemäß Anl. 1 des Bildungsdokumentationsgesetzes

1, 2

Angaben zur Teilnahme an Schulveranstaltungen gemäß Anl. 1 des Bildungsdokumentationsgesetzes

1, 2

Anschrift am Heimatort sowie allfällige Zustelladresse des der Bildungseinrichtung nächst gelegenen Wohnsitzes

2

Beendigungsdatum und -form der jeweiligen Ausbildung sowie die Bezeichnung der beendeten Ausbildung

1, 2

Beginndatum der jeweiligen Ausbildung unter Angabe deren Bezeichnung

1, 2

Bei Fremden die Daten des zur Identitätsfeststellung vorgewiesenen Reisedokuments

3

Bereichsspezifisches Personenkennzeichen: Bildung und Forschung (BF)

3

Bildungsevidenzkennzahl (BEKZ)

1

Datum der Befreiung vom regulären Schulbesuch

1, 2

Datum des Endes der Schulersatzpflicht

1, 2

Ersatzart der Schulpflicht

1, 2

Ersatzkennzeichnung, falls keine Sozialversicherungsnummer besteht

1, 2

Erstes (Kalender-)Jahr der allgemeinen Schulpflicht

1, 2

Frühere Namen (Namensteile)

3

Geburtsdatum

1, 2, 3

Geburtsort und Geburtsstaat

3

Geschlecht

1, 2, 3

Im Alltag gebrauchte(n) Sprache(n)

1, 2

Inanspruchnahme der Schulbuchaktion sowie der Schülerfreifahrt

1, 2

Name

2, 3

Postleitzahl und Ort der Anschrift am Heimatort sowie die Information, ob am Bildungseinrichtungsort eine zusätzliche Anschrift besteht

1, 2

Schulerfolg (in der Differenzierung gemäß Anl. 1 des Bildungsdokumentationsgesetzes)

1, 2

Schulerfolg im Rahmen abschließender Prüfungen (in der Differenzierung gemäß Anl. 1 des Bildungsdokumentationsgesetzes)

1, 2

Schuljahr

1, 2

Schuljahr bzw. Semester, Schulstufe, Klasse bzw. Jahrgang

1, 2

Sozialversicherungsnummer

1, 2

Staatsangehörigkeit

1, 2, 3

Teilnahme an Pflichtgegenständen „„Textiles Werken“„ und „„Technisches Werken“„ (in der Sekundarstufe I)

1, 2

Unterrichtsorganisation (ganzjährig, semesterweise, lehrgangsmäßig, saisonmäßig)

1, 2

Verschlüsseltes bereichsspezifisches Personenkennzeichen:Amtliche Statistik (AS)

2

Verwendung einer Fremdsprache als Unterrichtssprache

1, 2

Wohnsitz, mangels eines solchen die Zustelladresse, die für das Ergänzungsregister angegeben wurde

3

Schüler und Absolventen von Bildungseinrichtungen gemäß § 2 Abs. 1 Z 1 lit. a, b, c, f, g und h des Bildungsdoku-mentationsgesetzes:

Angaben zum Besuch des Betreuungsteiles ganztägiger Schulformen gemäß Anl. 1 des Bildungsdokumentationsgesetzes

1, 2

Angaben zur Teilnahme am Sprachunterricht gemäß Anl. 1 des Bildungsdokumentationsgesetzes

1, 2

Angaben zur Teilnahme an Schulveranstaltungen gemäß Anl. 1 des Bildungsdokumentationsgesetzes

1, 2

Die Information, ob am Bildungseinrichtungsort eine zusätzliche Anschrift besteht

1, 2

Eigenschaft als ordentlicher oder außerordentlicher Schüler

1, 2

Erstes (Kalender-)Jahr der allgemeinen Schulpflicht

1, 2

Festgestellter sonderpädagogischer Förderbedarf

1, 2

Im Alltag gebrauchte(n) Sprache(n)

1, 2

Inanspruchnahme der Schulbuchaktion sowie der Schülerfreifahrt

1, 2

Religionsbekenntnis

Schulerfolg (in der Differenzierung gemäß Anl. 1 des Bildungsdokumentationsgesetzes)

1, 2

Schulerfolg im Rahmen abschließender Prüfungen (in der Differenzierung gemäß Anl. 1 des Bildungsdokumentationsgesetzes)

1, 2

Schulformkennzahl

1, 2

Schuljahr bzw. Semester, Schulstufe, Klasse bzw. Jahrgang

1, 2

Schulkennzahl

1, 2

Teilnahme an Pflichtgegenständen „„Textiles Werken“„ und „„Technisches Werken“„ (in der Sekundarstufe 1)

1, 2

Unterrichtsorganisation (ganzjährig, semesterweise, lehrgangsmäßig, saisonmäßig)

1, 2

Verwendung einer Fremdsprache als Unterrichtssprache

1, 2

Schüler, Studierende und Absolventen von Bildungseinrichtungen gemäß § 2 Abs. 1 Z 1 lit. a, b, c, f, g und h sowie Z 2 lit. b des Bildungsdoku-mentationsgesetzes:

Allfälliges bildungseinrichtungsspezifisches Personenkennzeichen (z. B. Matrikelnummer)

1

Anschrift am Heimatort sowie allfällige Zustelladresse des der Bildungseinrichtung nächst gelegenen Wohnsitzes

2

Beendigungsdatum und -form der jeweiligen Ausbildung sowie die Bezeichnung der beendeten Ausbildung

1, 2

Beginndatum der jeweiligen Ausbildung unter Angabe deren Bezeichnung

1, 2

Bei Fremden die Daten des zur Identitätsfeststellung vorgewiesenen Reisedokuments

3

Bereichsspezifisches Personenkennzeichen: Bildung und Forschung (BF)

3

Bildungsevidenzkennzahl (BEKZ)

1

Ersatzkennzeichnung, falls keine Sozialversicherungsnummer besteht (wenn keine Sozialversicherungsnummer vorhanden bzw. bei erstmaliger Übermittlung der Sozialversicherungsnummer)

1, 2

Frühere Namen (Namensteile)

3

Geburtsdatum(falls nur das Geburtsjahr bekannt ist, dann dieses)

1, 2, 3

Geburtsort und Geburtsstaat

3

Geschlecht

1, 2, 3

Name

2, 3

Postleitzahl und Ort der Anschrift am Heimatort

1, 2

Sozialversicherungsnummer

1, 2

Staatsangehörigkeit

1, 2, 3

Verschlüsseltes bereichsspezifisches Personenkennzeichen:Amtliche Statistik (AS)

2

Wohnsitz, mangels eines solchen die Zustelladresse, die für das Ergänzungsregister angegeben wurde

3

Studierende und Absolventen von Bildungseinrichtungen gemäß § 2 Abs. 1 Z 2 lit. b des Bildungsdoku-mentationsgesetzes:

Allfällige Befristung der Zulassung

Beitragsstatus gemäß §§ 69 und 71 des Hochschulgesetzes 2005, BGBl. I Nr. 30/2006

1

Beteiligung an internationalen Mobilitätsprogrammen

1

Bildungseinrichtungsspezifisches Personenkennzeichen

1, 2

Fortsetzung des Studiums und Zulassungsstatus

1, 2

Matrikelnummer

1, 2

Prüfungsdaten im Umfang der Prüfungsprotokolle einschließlich Studienberechtigungsprüfung

Schulform und Datum der allgemeinen Universitätsreife

1, 2

Verliehene und allfällige weitere akademische Grade

1

Vollständige Ablegung einer Studienberechtigungsprüfung oder einer Prüfung, die zwar einen Studienabschnitt, nicht aber das gesamte Studium abschließt (samt Datum)

1

Zusatzprüfungen

Empfängerkategorien

Nr

Bezeichnung

Rechtsgrundlage

Anmerkungen

1

"Zuständiger Bundesminister zur Führung der Gesamtevidenzen (im Wege über die Bundesanstalt „„Statistik Österreich“„) und der Evidenz über den Personal-, Betriebs- und Erhaltungsaufwand der Bildungseinrichtung;"

2

"Bundesanstalt „„Statistik Österreich“„ (bei Kennzeichnung mit „„x“„ erfolgt die Übermittlung durch den zuständigen Bundesminister);"

3

Stammzahlenregisterbehörde im Rahmen ihrer Befugnisse nach dem E-Government-Gesetz.

Fristen für die Löschung der Datenkategorien

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Personenkategorie

Löschfrist

Weitere Beschreibung

Anschrift

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Bezeichnung

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Einnahmen und Ausgaben in der Bildungseinrichtungserhaltung (gegliedert nach Einnahmen- und Ausgabenarten sowie Arten der Bildungseinrichtungen)

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Rechtsnatur

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Räumliche und technische Ausstattung der Bildungseinrichtungen

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Anschrift

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Anzahl der Beschäftigten (gegliedert nach Ausbildung, Verwendung, Funktion, Geschlecht, Geburtsjahr, Beschäftigungsart, -ausmaß und Bildungseinrichtung)

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Anzahl der Pensionierungen

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Anzahl der ausgeschriebenen Stellen

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Bezeichnung

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Personalaufwand (gegliedert nach Art der Bildungseinrichtung)

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Rechtsnatur

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Allfälliges bildungseinrichtungsspezifisches Personenkennzeichen (z. B. Matrikelnummer)

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Anschrift am Heimatort sowie allfällige Zustelladresse des der Bildungseinrichtung nächst gelegenen Wohnsitzes

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Art der Externistenprüfung

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Beendigungsdatum und -form der jeweiligen Ausbildung sowie die Bezeichnung der beendeten Ausbildung

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Beginndatum der jeweiligen Ausbildung unter Angabe deren Bezeichnung

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Bei Fremden die Daten des zur Identitätsfeststellung vorgewiesenen Reisedokuments

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Bereichsspezifisches Personenkennzeichen:Bildung und Forschung (BF)

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Bildungsevidenzkennzahl (BEKZ)

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Datum des Prüfungszeugnisses sowie das Ergebnis der Externistenprüfung

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Ersatzkennzeichnung, falls keine Sozialversicherungsnummer besteht

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Erstes (Kalender-)Jahr der allgemeinen Schulpflicht

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Frühere Namen (Namensteile)

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Geburtsdatum

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Geburtsort und Geburtsstaat

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Geschlecht

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Name

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Postleitzahl und Ort der Anschrift am Heimatort sowie die Information, ob am Bildungseinrichtungsort eine zusätzliche Anschrift besteht

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Schulformkennzahl

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Schulkennzahl

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Schulstufe

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Sozialversicherungsnummer

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Staatsangehörigkeit

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Verschlüsseltes bereichsspezifisches Personenkennzeichen:Amtliche Statistik (AS)

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Wohnsitz, mangels eines solchen die Zustelladresse, die für das Ergänzungsregister angegeben wurde

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Zusätzliche Angaben im Fall der Ablegung einer Berufsreifeprüfung gemäß Anl. 2 des Bildungsdokumentationsgesetzes

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Zusätzliche Angaben im Fall der Ablegung einer Externistenprüfung, die einer Reifeprüfung, einer Reife- und Diplomprüfung, einer Diplomprüfung oder einer Abschlussprüfung entspricht gemäß Anl. 2 des Bildungsdokumentationsgesetzes

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Allfälliges bildungseinrichtungsspezifisches Personenkennzeichen (z. B. Matrikelnummer)

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Angaben zum Besuch des Betreuungsteiles ganztägiger Schulformen gemäß Anl. 1 des Bildungsdokumentationsgesetzes

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Angaben zur Teilnahme am Sprachunterricht gemäß Anl. 1 des Bildungsdokumentationsgesetzes

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Angaben zur Teilnahme an Schulveranstaltungen gemäß Anl. 1 des Bildungsdokumentationsgesetzes

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Anschrift am Heimatort sowie allfällige Zustelladresse des der Bildungseinrichtung nächst gelegenen Wohnsitzes

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Beendigungsdatum und -form der jeweiligen Ausbildung sowie die Bezeichnung der beendeten Ausbildung

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Beginndatum der jeweiligen Ausbildung unter Angabe deren Bezeichnung

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Bei Fremden die Daten des zur Identitätsfeststellung vorgewiesenen Reisedokuments

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Bereichsspezifisches Personenkennzeichen: Bildung und Forschung (BF)

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Bildungsevidenzkennzahl (BEKZ)

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Datum der Befreiung vom regulären Schulbesuch

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Datum des Endes der Schulersatzpflicht

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Ersatzart der Schulpflicht

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Ersatzkennzeichnung, falls keine Sozialversicherungsnummer besteht

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Erstes (Kalender-)Jahr der allgemeinen Schulpflicht

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Frühere Namen (Namensteile)

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Geburtsdatum

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Geburtsort und Geburtsstaat

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Geschlecht

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Im Alltag gebrauchte(n) Sprache(n)

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Inanspruchnahme der Schulbuchaktion sowie der Schülerfreifahrt

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Name

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Postleitzahl und Ort der Anschrift am Heimatort sowie die Information, ob am Bildungseinrichtungsort eine zusätzliche Anschrift besteht

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Schulerfolg (in der Differenzierung gemäß Anl. 1 des Bildungsdokumentationsgesetzes)

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Schulerfolg im Rahmen abschließender Prüfungen (in der Differenzierung gemäß Anl. 1 des Bildungsdokumentationsgesetzes)

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Schuljahr

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Schuljahr bzw. Semester, Schulstufe, Klasse bzw. Jahrgang

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Sozialversicherungsnummer

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Staatsangehörigkeit

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Teilnahme an Pflichtgegenständen „„Textiles Werken“„ und „„Technisches Werken“„ (in der Sekundarstufe I)

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Unterrichtsorganisation (ganzjährig, semesterweise, lehrgangsmäßig, saisonmäßig)

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Verschlüsseltes bereichsspezifisches Personenkennzeichen:Amtliche Statistik (AS)

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Verwendung einer Fremdsprache als Unterrichtssprache

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Wohnsitz, mangels eines solchen die Zustelladresse, die für das Ergänzungsregister angegeben wurde

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Angaben zum Besuch des Betreuungsteiles ganztägiger Schulformen gemäß Anl. 1 des Bildungsdokumentationsgesetzes

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Angaben zur Teilnahme am Sprachunterricht gemäß Anl. 1 des Bildungsdokumentationsgesetzes

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Angaben zur Teilnahme an Schulveranstaltungen gemäß Anl. 1 des Bildungsdokumentationsgesetzes

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Die Information, ob am Bildungseinrichtungsort eine zusätzliche Anschrift besteht

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Eigenschaft als ordentlicher oder außerordentlicher Schüler

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Erstes (Kalender-)Jahr der allgemeinen Schulpflicht

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Festgestellter sonderpädagogischer Förderbedarf

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Im Alltag gebrauchte(n) Sprache(n)

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Inanspruchnahme der Schulbuchaktion sowie der Schülerfreifahrt

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Religionsbekenntnis

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Schulerfolg (in der Differenzierung gemäß Anl. 1 des Bildungsdokumentationsgesetzes)

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Schulerfolg im Rahmen abschließender Prüfungen (in der Differenzierung gemäß Anl. 1 des Bildungsdokumentationsgesetzes)

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Schulformkennzahl

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Schuljahr bzw. Semester, Schulstufe, Klasse bzw. Jahrgang

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Schulkennzahl

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Teilnahme an Pflichtgegenständen „„Textiles Werken“„ und „„Technisches Werken“„ (in der Sekundarstufe 1)

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Unterrichtsorganisation (ganzjährig, semesterweise, lehrgangsmäßig, saisonmäßig)

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Verwendung einer Fremdsprache als Unterrichtssprache

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Allfälliges bildungseinrichtungsspezifisches Personenkennzeichen (z. B. Matrikelnummer)

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Anschrift am Heimatort sowie allfällige Zustelladresse des der Bildungseinrichtung nächst gelegenen Wohnsitzes

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Beendigungsdatum und -form der jeweiligen Ausbildung sowie die Bezeichnung der beendeten Ausbildung

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Beginndatum der jeweiligen Ausbildung unter Angabe deren Bezeichnung

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Bei Fremden die Daten des zur Identitätsfeststellung vorgewiesenen Reisedokuments

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Bereichsspezifisches Personenkennzeichen: Bildung und Forschung (BF)

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Bildungsevidenzkennzahl (BEKZ)

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Ersatzkennzeichnung, falls keine Sozialversicherungsnummer besteht (wenn keine Sozialversicherungsnummer vorhanden bzw. bei erstmaliger Übermittlung der Sozialversicherungsnummer)

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Frühere Namen (Namensteile)

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Geburtsdatum(falls nur das Geburtsjahr bekannt ist, dann dieses)

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Geburtsort und Geburtsstaat

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Geschlecht

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Name

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Postleitzahl und Ort der Anschrift am Heimatort

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Sozialversicherungsnummer

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Staatsangehörigkeit

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Verschlüsseltes bereichsspezifisches Personenkennzeichen:Amtliche Statistik (AS)

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Wohnsitz, mangels eines solchen die Zustelladresse, die für das Ergänzungsregister angegeben wurde

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Allfällige Befristung der Zulassung

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Beitragsstatus gemäß §§ 69 und 71 des Hochschulgesetzes 2005, BGBl. I Nr. 30/2006

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Beteiligung an internationalen Mobilitätsprogrammen

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Bildungseinrichtungsspezifisches Personenkennzeichen

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Fortsetzung des Studiums und Zulassungsstatus

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Matrikelnummer

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Prüfungsdaten im Umfang der Prüfungsprotokolle einschließlich Studienberechtigungsprüfung

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Schulform und Datum der allgemeinen Universitätsreife

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Verliehene und allfällige weitere akademische Grade

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Vollständige Ablegung einer Studienberechtigungsprüfung oder einer Prüfung, die zwar einen Studienabschnitt, nicht aber das gesamte Studium abschließt (samt Datum)

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Zusatzprüfungen

Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Rechte der betroffenen Person

Nach geltendem Recht sind Sie unter anderem berechtigt (unter den Voraussetzungen anwendbaren Rechts), (i) zu überprüfen, ob und welche personenbezogenen Daten wir über Sie gespeichert haben und Kopien dieser Daten zu erhalten, (ii) die Berichtigung, Ergänzung, oder das Löschen Ihrer personenbezogenen Daten, die falsch sind oder nicht rechtskonform verarbeitet werden, zu verlangen, (iii) von uns zu verlangen, die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzuschränken‚ (iv) unter bestimmten Umständen der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen, (v) Datenübertragbarkeit zu verlangen, (vi) die Identität von Dritten, an welche Ihre personenbezogenen Daten übermittelt werden.

Beschwerderecht

Nach geltendem Recht sind Sie unter anderem berechtigt (unter den Voraussetzungen anwendbaren Rechts) bei der zuständigen Behörde Beschwerde zu erheben.

Bereitstellungspflicht

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist freiwillig. Allerdings ist eine weitere Bearbeitung nicht möglich, wenn Sie Ihre personenbezogenen Daten nicht bereitstellen.