Die Haltung von Tieren zum Zwecke der Zucht oder des Verkaufs ist vom Halter der Behörde vor Aufnahme der Tätigkeit zu melden. Mit dieser Meldung kommen Sie Ihrer Verpflichtung gem. § 31 Abs. 4 und § 44 Abs. 17 Tierschutzgesetz nach.

Diese wird dem Amtstierarzt/der Amtstierärztin der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde (Bezirkshauptmannschaft/Magistrat) übermittelt.

Bei den mit* versehenen Feldern handelt es sich um Pflichtfelder, die für eine vollständige Meldung erforderlich sind. Die weiteren Angaben unterstützen den Amtstierarzt/die Amtstierärztin bei der Kontrolle der züchterischen Maßnahmen und reduzieren weitere Rückfragen.

Beachten Sie, dass jede Änderung der von Ihnen bekanntgegebenen Daten der Behörde zu melden ist. Bei einem Umzug ändert sich evtl. die Zuständigkeit und die neue Behörde ist über die Standortverlegung zu verständigen.

Hinweise zum Verfahren/Formular

Gemäß Artikel 13 Datenschutz-Grundverordnung möchten wir Sie informieren, dass die von Ihnen bekannt gegebenen personenbezogenen Daten verarbeitet werden.

Detaillierte Informationen zu dieser Verarbeitung und Ihren Rechten als betroffene Person einer Datenverarbeitung sowie zum Beschwerderecht bei der Datenschutzbehörde sind im Internet unter https://e-formulare.noel.gv.at/extern/DSGVO/ abrufbar.

Allgemeine Informationen zum Thema Datenschutz finden Sie in Internet unter http://www.noe.gv.at/datenschutz/